· 

F1 2018 Test (PC - PS4 - Xbox One)


Ein Formel 1-Rennspiel für Gaming PC, PS4 Slim, PS4 Pro, Xbox One S, Xbox One X

 

F 2018 erzielte sehr gute Platzierungen in unseren Kategorien:

Beste Rennspiele

Rennspiele PC

Rennspiele PS4

Xbox One Rennspiele

F1 2018 - Formel 1 Auto
F1 2018

Wie ein übersehener Athlet, der erst leise auf dem Radar erscheint, war auch die F1-Reihe, die sich erst langsam auf die Poleposition kämpfen musste. Doch mit der Veröffentlichung von F1 2018 wird es schwer sein, diese Serie zu ignorieren.

F1 2018 Cover
F1 2018 Cover

Stärken von F1 2018

  • Ausgezeichnete Fahrdynamik
  • Karrieremodus ist fesselnd
  • Fahrhilfen halten das Rennspiel zugänglich
  • Schön gerenderte Autos und Strecken

Schwächen von F1 2018

  • Interviews im Spiel können als unangenehm empfunden werden
  • Der Rennsport-Jargon kann für einen Neuling einschüchternd sein

Gameplay und Karrieremodus

F1 2018 - Rennen
Ein Rennen in F1 2018

Die beeindruckendsten Standards des Realismus in F1 2018 werden in der Handhabung der Fahrzeuge realisiert. Ein genaueres Reifenmodell gibt dem Handling und dem Gameplay wieder etwas zurück: Wenn man zum Beispiel die Anrufe seines Teams für einen späten Boxenstopp ignoriert, muss man damit rechnen, dass die Reifen fast ihren ganzen Grip verlieren werden. Das Handling von F1 2018 ist überzeugender als bei jedem anderen Konsolen-Rennsimulator. Schaltet Mal alle Fahrhilfen ab und eure Autos werden zu schwer zu zähmenden Bestien. Ein bisschen zu viel Kraft auf den Bremsen oder dem Gaspedal, ein kaum falsch getimtes Schalten oder ein kleiner Ruck des Lenkrades in Reaktion auf eine Unebenheit können alle, das Auto leicht genug stören, um es in die Auslaufzone zu schicken. Es ist ein Adrenalin-Erlebnis, das eine fast körperliche Verbindung zum Auto erfordert.

Es ist ein unerreichbares Ziel, die Gefahr und Geschwindigkeit des realen Sports in einer Simulation perfekt zu erfassen, aber es ist möglich, sehr, sehr nahezukommen. F1 2018 kommt dem realen F1-Rennsport näher als jedes Spiel, das wir ausprobiert haben, und verbessert die Simulation in anderen Aspekten wie der Karriere eines Rennfahrers.

Die saftigere Änderung in F1 2018 ist sein Karrieremodus und die KI-Verbesserungen gegenüber seinen Vorgänger. Der Karrieremodus läuft ähnlich wie in F1 2017, aber es gibt jetzt mehr Ebenen. Es gibt ein neues Vertragssystem, mit dem man ringen muss, und das bestmögliche herauszuholen und die Moral des Teams muss ebenfalls berücksichtigt werden. Außerdem besteht auch die Gefahr, dass all eure Forschungs- und Entwicklungsgewinne durch regulatorische Änderungen von Saison zu Saison zunichtegemacht werden.

F1 2018
F1 2018 ist eine echte Simulation

Während jeder Saison in F1 2018 kann euer Fahrervertrag neu ausgehandelt werden. Abhängig davon, wie gut ihr die Teamziele und ihren Gesamtwert für die Organisation erreicht habt, könnt ihr möglicherweise zusätzliche Vergünstigungen vorschlagen. Dazu gehören Dinge wie etwas schnellere Boxenstopps oder schnellere Teileentwicklung, aber ob euer Team diese Bedingungen akzeptiert oder nicht, ist ein Mini-Puzzlespiel (ihr habt nur drei Versuche, einen Vertrag durchzusetzen, bevor ihr gezwungen werdet euren Vertrag anzunehmen). Es ist ein anständiger kleiner Schwung in den Karrieremodus, um den Wert eures Fahrers zu veranschaulichen und praktischen Bonus für eure Karriere zu liefern.

Das diesjährige offizielle Formel-1-Spiel ist dem echten Rennfahrer-Erlebnis noch am nächsten. Ihr müsst sogar eure TV-Interviewtechniken auffrischen. Natürlich verbringt ihr den größten Teil eurer Zeit mit Rennen, aber abseits der Strecke gibt es mehr, was euch eine rundere Fahrerfahrung bietet. An Rennwochenenden werdet ihr beispielsweise von einem Fernsehjournalisten interviewt, der schwierige Fragen zu eurer Leistung stellt. Die Moral in jeder der Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung kann positiv oder negativ durch eure Reaktionen in Nachbesprechungen beeinflusst werden, die wie informellere Versionen der Pressekonferenzen ablaufen, an die sich langjährige Fans vielleicht aus dem Jahr 2010 erinnern Aber die Fragen wirken am Ende einer Rennsaison ziemlich wiederholend. Der Spielvorteil von ihnen ist, dass ihr ein Power-Unit-Team mit einem Lob vor der Kamera anlocken könnt. Erhöhte Moral bedeutet eine leicht reduzierte Chance von Entwicklungsfehlern, die bei der Entwicklung neuer Teile immer ein zufälliges Risiko darstellen.

Inhalt

F1 2018: BMW - Williams FW25
F1 2018: BMW - Williams FW25

Die F1-Saison 2018 fügt zwei alte Strecken in den Kalender, was bedeutet, dass F1 2018 in diesem Jahr 21 komplette Rennstrecken sowie vier Kurzstrecken bietet. Die zurückkehrenden Strecken sind der deutsche Hockenheimring und der französische Circuit Paul Ricard. Letzteres ist eine überraschend flache Strecke, die sich über große Asphaltplatten schlängelt. Es ist, als hätte jemand eine halbe Rennstrecke über einen leeren Parkplatz gemalt. Die Wände sind oft weit entfernt und es ist oft schwierig, die Lage und die Schwere einiger Kurven zu erkennen. Aber es ist schön, eine Strecke zu bekommen, die in Codemasters fast 10-jährigem Lauf mit dem F1-Franchise noch nicht gesehen wurde.

Ansonsten stehen euch alle Teams der aktuellen Saison zur Verfügung. Das bedeutet auch alle Fahrzeuge und Fahrer der kommenden Meisterschaft. Codemaster hat der Garage auch eine bescheidene Auswahl an Oldtimern hinzugefügt, von denen die meisten aus den 70er Jahren stammen. Insgesamt stehen 12 Oldtimer zur Auswahl. Der im Film Rush verewigte Ferrari 312 T2 von 1976 und McLaren M23D von 1976 sind ebenfalls vorhanden und sind leicht zu finden.

Die Grafik

F1 2018 - Grafik
Auch die Grafik von F1 2018 kann überzeugen

F1 2018 sieht auf und neben der Strecke fabelhaft aus. Die wiederkehrenden Strecken Paul Ricard und Hockenheim sind präsent und nahezu ununterscheidbar vom wirklichen Leben. Es gibt detailliertere Details als je zuvor. Die mit Menschen gefüllten Sequenzen sehen grandios aus und mit F1 2017 verglichen ist es eine bemerkbare Verbesserung mit weit realistischeren Haut-, Haar- und Gesichtsanimation.

Viele visuelle Verbesserungen sind anderswo nicht ganz so offensichtlich - sicherlich bei den Geschwindigkeiten von F1-Autos muss man sich mehr auf das rechtzeitige Schalten konzentrieren. Aber diverse optische Verbesserungen sind dennoch da. Es gibt detailliertere Details auf der Rennstrecke als je zuvor. Zum Beispiel sieht das Laub auf der Fahrbahnoberfläche realistisch echt aus. Das Spektrum authentischer Lichtverhältnisse in F1 2018 ist groß, von hellen, blauen Tagen bis zu tiefem Sonnenschein, der durch den Dunst brennt. Selbst trübe, wolkenverhangene Bedingungen sehen fantastisch aus, wenn die Sonne durch die grauen Wolken hindurch zu schlagen versucht. Wir halten fest F1 2018 ist ein exzellent aussehendes Rennspiel.

Unser Fazit zu F1 2018

F1 2018 - Rennstrecke mit Formel 1-Autos
F1 2018 ist definitiv das beste Formel 1-Rennspiel

Codemasters macht es besser denn je, die Nuancen des weltweit beliebtesten Motorsports einzufangen. Doch Auch nach nähren begutachten, konnten wir auf keinen Fall eine große Anzahl unmittelbarer Unterschiede zwischen F1 2018 und F1 2017 ausmachen. Ohne wirkliche Änderungen an der Benutzeroberfläche fühlt es sich an, als würde man in die Hosen von gestern schlüpfen: Vertrautheit und Leichtigkeit auf Kosten der Frische. Der recycelte Look, schadet der Erfahrung auf der Strecke jedoch nicht, aber es wäre schön gewesen, einige sinnvolle Verbesserungen an der Präsentation zu sehen.

Ihr werden wahrscheinlich nie ein echtes Formel 1-Rennauto fahren, aber das ist in Ordnung. Spielt stattdessen einfach F1 2018. F1 2018 gehört zu den besten und realistischsten Rennsimulationen, die wir je gespielt haben.

Unsere Wertung:

86%

Eine sehr gute Formel 1-Simulation

www.auto-spiele.org