· 

Need for Speed - von 1994 bis 2018 - Geschichte der Rennspiel-Serie

Need for Speed: Alle Games
Need for Speed: Wir haben eine Reise in die Vergangenheit unternommen und uns alle Teile der Serie angeschaut

Need for Speed: Die Geschichte

Need for Speed, auch als die Abkürzung NFS bekannt, ist eine von Electronic Arts vertriebene Rennspielserie. Die Serie dreht sich meistens um illegale Straßenrennen und im Allgemeinen ist die Aufgabe der Spieler, verschiedene Arten von Rennen zu vervollständigen. EA veröffentlichte 1994 ihren ersten NFS-Titel. Der momentan aktuellste Titel der Reihe nennt sich Need for Speed Payback und wurde im November 2017 veröffentlicht.

Die Serie wurde im Laufe der Jahre von mehreren namhaften Teams (unter anderem auch Criterion Games, Entwickler von Burnout Paradise) betreut und entwickelt. Das Franchise wurde sehr gut angenommen und ist eine der erfolgreichsten Videospiel-Franchises aller Zeiten und verkaufte sich über 150 Millionen Mal. Aufgrund dieses Erfolges wurde diese Rennspielserie ebenfalls verfilmt und kam 2014 auch auf die Leinwand.

 

Teile der Need for Speed-Reihe findet ihr auch in unseren Kategorien:

- Rennspiele PC 

Rennspiele PS4 

Xbox One Rennspiele 

 

Gameplay in den älteren Teilen (Bis 2012)

Fast alle älteren Spiele der NFS-Serie verwenden die gleichen Grundregeln und ähnliche Mechanismen: Die Spieler steuern in verschiedenen Rennen einen Rennwagen mit dem Ziel, das Rennen zu gewinnen. Im Turnier- / Karrieremodus müssen die Spieler eine Reihe von Rennen gewinnen, um Fahrzeuge und Strecken freizuschalten. Vor jedem Rennen wählt der Spieler ein Fahrzeug und kann entweder automatisch oder manuell schalten. Alle älteren Spiele der Serie haben eine Art Multiplayer-Modus, in dem die Spieler sich gegenseitig über einen geteilten Bildschirm oder auch ein LAN-Netzwerk duellieren können. Verfolgungsjagden mit der Polizei, hat bereits der erste Teil der Serie eingeführt. Diese Thematik wird auch oft in den modernen Need for Speed Teilen verwendet.

 

Vielleicht interessieren euch auch die aktuell besten Rennspiele.

Gameplay der neueren Teile (Ab 2013)

Mit der Veröffentlichung von Need for Speed: Underground verlagerte sich die Serie von szenischen Punkt-zu-Punkt-Rennstrecken zu einer Tuner-Subkultur mit Straßenrennen im urbanen Umfeld. Bis heute ist dieses Thema in den meisten der folgenden Spiele vorherrschend geblieben. Einige Ausnahmen sind ProStreet, Need for Speed: Shift und sein Nachfolger, hier wurde ein Simulator-Ansatz vom realen Rennsport aufgenommen.

Need for Speed: Payback - Rennfahrt auf dem Highway
Need for Speed: Payback - Der aktuelle Teil der Serie

Viele Spiele aus dem Franchise beinhalten auch Polizeieinsätze mit Verfolgungsjagden, in denen die Spieler, entweder als illegaler Straßen-Rennfahrer oder als Polizist spielen. Das Konzept des Autotunings entwickelte sich mit jedem neuen Spiel, von der Fokussierung auf die Mechanik des Autos bis hin zu der Optik der Karossen. Wie in vielen Rennspielen enthält auch die Need for Speed-Serie eine Liste von getreu nachgebauten Fahrzeugen, die es auch in der Realität tatsächlich gibt.

Alle Teile der Serie

Die Hauptreihe von Need for Speed besteht momentan aus 23 Teilen, auf die wir hier kurz eingehen. Wir beginnen mit dem ersten Teil aus dem Jahr 1994 und begleiten euch zurück in die Gegenwart zum aktuellsten Game der Serie. Und nun lasst uns gemeinsam in der Nostalgie schwelgen!

Ähnliches Thema: Die Geschichte von DiRT die Rally-Serie

Need for Speed (1994-1996)

Need for Speed: Der erste Teil
Need for Speed 1994 - Playstation Hülle

Das ursprüngliche Need for Speed wurde 1994 für 3DO veröffentlicht, kurz darauf erschienen Versionen für den PC (1995), PlayStation und Saturn (1996). Der erste Teil von Need for Speed war der erste ernsthafte Versuch, eine realistische Simulation inklusive Auto-Handling-Elementen mit einem Videospiel zu verbinden.


Die meisten Autos und Strecken waren zu Beginn des Spiels verfügbar. Ziel war es, den verbleibenden und gesperrten Inhalt durch das Gewinnen von Turnieren freizuschalten. Das erste Need for Speed hatte bereits Verfolgungsjagden mit Polizeiautos, ein beliebtes Thema welches bis heute noch Bestand in der Serie hat.

Need for Speed 2 (1997)

Need for Speed 2: Special Edition Cover
Need for Speed II: Special Edition

Need for Speed 2 oder kurz NFS 2 zeigte zum ersten Mal einige seltene und exotische Fahrzeuge sowie Rennstrecken aus Nordamerika, Europa, Asien und Australien. Die Playstation-Portierung von Need for Speed 2 war das erste PlayStation-Spiel, das den NeGcon-Controller sowie die Dual-Analog- und DualShock-Controller nutzte. Es wurde auch ein neuer Spielmodus eingeführt: "Knockout-Rennen" bei dem der am schlechtesten platzierte Rennfahrer, der jeweiligen Runde, aus dem Rennen eliminiert wird. Darüber hinaus war das Design der Strecken um einiges offener. Die Spieler konnten nun von der Straße aus, auf Felder ausweichen um dadurch Abkürzungen nutzen.

Need for Speed 3: Hot Pursuit (1998)

Need for Speed 3: Hot Pursuit - Cover
Need for Speed III: Hot Pursuit - Cover

Need for Speed 3: Hot Pursuit hat den namensgebenden Hot-Pursuit-Modus eingeführt, in dem der Spieler versucht, die Polizei abzuhängen oder man schlüpft in die Rolle des Cops, der die Raser verhaften muss.

NFS 3 war das erste Game in der Reihe, indem das Herunterladen zusätzlicher Autos von der offiziellen Website möglich war. Dies führte auch zur Entstehung einiger Modding-Communities, die neue Fahrzeugmodelle erstellt haben. Die PC-Version war auch das erste Spiel in der Serie, das Direct 3D-Hardware unterstützte.

Need for Speed: High Stakes / Brennender Asphalt (1999)

Need for Speed: High Stakes / Brennender Asphalt (1999)
Need for Speed: Brennender Asphalt - Spielgrafik

High Stakes, in Deutschland als Brennender Asphalt bekannt, wurde im Sommer 1999 veröffentlicht. Eine Neuerung war die Einführung von Schadensmodellen. Außerdem ermöglichte dieser Titel, zum ersten Mal das Tunen von Fahrzeugen sowie Verbesserungsmöglichkeiten an den eigenen Autos.

Die KI in diesem Spiel, war für die damaligen Verhältnisse sehr fortgeschritten. Die fünf Schwierigkeitsgrade: Nemesis, Bullit, Frost, Ranger und Chump, wiesen unterschiedliche Fahreigenschaften auf.

Need for Speed: Porsche (2000)

Need for Speed: Porsche (2000)
Need for Speed: Porsche - Spielszene

Need for Speed: Porsche unterscheidet sich bei der Fahrzeugauswahl von den vorherigen Veröffentlichungen, da nur diverse Porsche-Modelle zur Auswahl stehen.

Die Spieler musste Rennen gewinnen, um Autos in chronologischer Reihenfolge von 1950 bis 2000 zu entsperren. Das Fahrzeughandling in der PC-Version wurde als das realistischste in einem NFS-Spiel bezeichnet. Leider hatte die PS1/PSX-Version nur ein vereinfachtes Arcade-Handling.

Need for Speed: Hot Pursuit 2 (2002)

Need for Speed: Hot Pursuit 2 - Rennfahrt Ferrari gegen Lamborghini
Need for Speed: Hot Pursuit 2 - Ferrari vs. Lamborghini

Need for Speed: Hot Pursuit 2 war der erste NFS-Titel für die Konsolen der sechsten Generation. Das Rennspiel bezieht sich hauptsächlich auf das Gameplay und den Stil von Need for Speed 3. Dies ist die erste Veröffentlichung, seit dem Start der Serie, die keine Cockpit-Perspektive enthält. Hot Pursuit 2 ist auch das erste NFS-Spiel, der Songs von lizenzierten Künstlern verwendet.

Leider gab es keine Schadensmodelle bei den Autos und die KI war etwas zu einfach. Die Grafik war jedoch damals ausgezeichnet und der exzellente Multiplayer sorgte für eine Menge Spaß mit Freunden.

Need for Speed: Underground (2003)

Need for Speed: Underground (2003)
Need for Speed: Underground - Ein Sprint-Rennen

Need for Speed: Underground wurde von EA Black Box entwickelt und im November 2003 veröffentlicht. Underground verlagerte sich von semiprofessionellen und isolierten Rennstrecken in den Street-Racing-Stil anderer Arcade-Rennspielserien. Alle Rennstrecken wurden Teil einer einzigen Karte, Olympic City. Underground war auch das erste Spiel in der Serie, welches eine Geschichte enthielt, die über vorgerenderte Videos erzählt wurde. Dieser Teil hat auch eine Vielzahl von optischen Tuning-Optionen wie Widebody-Kits, Stoßstangen, Spoiler und so weiter (also alles was ein Tuner-Herz begehrt). Natürlich sind aber auch Leistungsverbesserungen am Motoren sowie ein Upgrade auf Lachgaseinspritzung vorhanden. Das Hauptaugenmerk liegt auf den illegalen Straßenrennen in der Stadt.

In Underground und auch Underground 2 gab es leider keine Polizei, dies wurde zwar von den Spielern kritisiert, jedoch gehörte Need for Speed: Underground damals trotzdem zu den Favoriten des Arcade-Rennspiel-Genres. Die Tuning-Möglichkeiten, kombiniert mit gut umgesetzten Street-Racing-Feeling,  waren damals revolutionär und haben dieses Genre geprägt.

Need for Speed: Underground 2 (2004)

Need for Speed: Underground 2 (2004) - Mitsubishi Lancer Evolution
Need for Speed: Underground 2 - EVO bei einer Drift-Herausforderung

Need for Speed: Underground 2, wurde im November 2004 veröffentlicht. In Underground 2 wurde die Story vom Vorgänger fortgesetzt. Enthalten war auch ein "Outrun -Modus", in dem ein Spieler zufällige Gegner auf der Straße herausfordern konnte. Zum ersten Mal in der Serie wurden auch mehrere SUV-Modelle eingeführt. Die bedeutendste Veränderung im Vergleich zum ursprünglichen Underground war die Einführung der Open World-Umgebung. Darüber hinaus präsentierte das Spiel reale Schauspieler/innen als Charaktere (jedoch ohne echte Filmsequenzen), die den Spieler durch die Kampagne führen. Die Anpassungsfunktionen für Modifikationen der Optik und der Leistung an den Fahrzeugen wurden erheblich erweitert.

Need for Speed: Underground Rivals (Ableger von Underground 2)
Need for Speed: Underground Rivals war das erste Need for Speed-Spiel, das auf der PlayStation Portable veröffentlicht wurde. Anders als in der originalen Vorlage, Need for Speed: Underground 2, hatte diese Version keine offene Spielwelt (Open World).

Need for Speed: Most Wanted (2005)

Need for Speed: Most Wanted (2005)
Need for Speed: Most Wanted

Need for Speed: Most Wanted war eines der ersten Spiele, die für die Xbox 360 veröffentlicht wurden. Außerdem wurde dieser Teil für den Nintendo GameCube, für die ursprüngliche Xbox, PlayStation 2, Game Boy Advance, Nintendo DS und Windows veröffentlicht. Polizeiliche Verfolgungsjagden stellen einen wesentlichen Teil des Gameplays dar und umfassen den freilaufenden Aspekt von Underground 2, jedoch mit weniger umfangreichen Funktionen zur Fahrzeuganpassung. Das Spiel dreht sich um die Blacklist, einer aus 15 Fahrern bestehenden Crew, die der Spieler einzeln schlagen muss, um Teile, Autos sowie Strecken freizuschalten und um den Karriere-Modus abzuschließen. Zu diesem Titel wurde auch eine spezielle Black Edition von Most Wanted, mit zusätzlichen Rennen, Herausforderungen und ein paar Bonusautos veröffentlicht.

Most Wanted hatte sehr positive Kritiken und wurde von Rezensenten in vielen Gaming-Websites und Magazinen allgemein positiv aufgenommen. Gelobte wurde die Grafik, die Soundeffekte und das allgemeine Gameplay. Mit 16 Millionen verkauften Exemplaren weltweit, ist es das meistverkaufte Spiel der Need for Speed-Reihe.

Need for Speed: Carbon (2006)

Need for Speed: Carbon (2006)
In Need for Speed: Carbon gibt es spannende Herausforderungen

Need for Speed: Carbon wurde von EA Black Box entwickelt und am 31. Oktober 2006 veröffentlicht. Es war das erste Need for Speed-Spiel für die PlayStation 3 und die Wii und das letzte NFS-Spiel für den Nintendo GameCube, den Game Boy Advance und die Xbox.
Need for Speed: Carbon setzte die Geschichte von Most Wanted fort, allerdings hat das Spiel viel weniger Gewicht auf die Verfolgungsjagden. Carbon hat ein neues Feature eingeführt, bei dem der Spieler eine "Crew" gründen darf, die den Spieler bei Rennen unterstützt. Drift-Events kehrten in Carbon wieder zurück. Dafür wurden die Drag-Rennen entfernt. Ein neues Feature ist das so genante "Autosculpt", mit dem die Spieler, eigene Autoteile selbst herstellen können.

Need for Speed: ProStreet (2007)

Need for Speed: ProStreet (2007)
Need for Speed: ProStreet - Ein kleiner Schritt in die Richtung "Simulation"

Need for Speed: ProStreet wurde 2007 veröffentlicht. Hauptmerkmale des Spiels waren dir realistischen Schadensmodelle sowie eine Rückkehr zu den eher realistischen Rennfahrten mit einem Hauch von Simulation. In diesem Teil gab es keine offene Spielwelt, stattdessen wurden alle Rennen auf abgesperrten Rennstrecken absolviert. Zu den Events gehörten: Drag Races, Speed Challenges (im wesentlichen Sprint-Rennen), Grip-Rennen (Circuit-Rennen) und Drift-Rennen. Die Grafik war für die damaligen Verhältnisse sehr gut, die Optik sieht auf den höchsten Einstellungen auch heute noch ganz akzeptabel aus.


Für Fans von Arcade-Simulationen ist ProStreet auch noch heute einen Blick wert.

Need for Speed: Undercover (2008)

Need for Speed: Undercover (2008)
Need for Speed: Undercover

Need for Speed: Undercover wurde am 18. November 2008 veröffentlicht. Das Spiel hatte einen wesentlich längeren Entwicklungszyklus als die vorherigen Spiele und dauerte 16 Monate. NFS: Undercover erhielt insgesamt schlechtere Bewertungen, als sein Vorgänger - Pro Street.


Dieser Teil der Reihe konzentriert sich wieder mehr auf Tuning sowie wilde Verfolgungsjagden. Es stehen 50 Autos zur Auswahl und die Handlung findet in einer fiktiven Stadt namens Tri-City Bay statt. Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines verdeckten Ermittler.

 

Need for Speed: Undercover enthält Live-Action-Zwischensequenzen, in denen reale Schauspieler zu sehen sind. Das Spiel weist außerdem ein Schadenssystem auf, bei dem Fahrzeugteile, nach einem Unfall abbrechen können.

EA hat Undercover auf verschiedene mobile Geräte portiert. Außerdem war es der letzte Need for Speed-Teil für die PlayStation 2.

Need for Speed: Shift (2009)

Need for Speed: Shift - Cockpit-Perspektive
Need for Speed: Shift bietet schöne Cockpit-Perspektiven

Need for Speed: Shift wurde am 15. September 2009 veröffentlicht. Es verfügt über mehr als 60 Autos und 19 Rennstrecken, von denen einige lizenziert sind, während andere fiktiv sind. Need for Speed: Shift konzentriert sich eher auf die Eigenschaften einer Rennsimulation als auf Arcade-Elemente früherer Titel.

Damals wurde vor allem die realistische Grafik und das tolle Gameplay gelobt. Für uns, ist Shift noch immer ein fantastisches Rennspiel, bei dem die Herzfrequenz jedes Mal steigt, wenn man den Motor zündet.

Need for Speed: Nitro (2009)

Need for Speed: Nitro (2009)
Need for Speed: Nitro ist exklusiv für die Wii und den 3DS

Need for Speed: Nitro ist das erste Game der Serie, das exklusiv für Nintendo DS und Wii entwickelt wurde. Es bietet Arcade-ähnliches Gameplay. In Europa, würde Nitro am 6. November 2009 veröffentlicht. Dieses Game hat eine einfache, aber effektive Fahrzeugkontrolle, tolle Grafik und eine gute Schwierigkeitskurve. NFS: Nitro ist für uns das beste Arcade-Rennspiel für die Wii.

Need for Speed: World (2010)

Need for Speed: World (2010)
Need for Speed: World ein MMO-Rennspiel

Need for Speed: World war ein (kostenloses) MMO-Rennspiel für den PC. Dieser Teil übernahm den Gameplay-Stil von Most Wanted und Carbon, konzentrierte sich auf illegale Straßenrennen, Tuning und Polizeijagden und fügte klassische MMO-Elemente hinzu. Die Welt war eine fast genaue Replikation, der Städte Rockport City aus Need for Speed: Most Wanted und Palmont City aus Need for Speed: Carbon. Die fiktiven Städte wurde in das Kartendesign aufgenommen und miteinander verbunden.

Am 15. April 2015 wurde bekannt gegeben, dass Need for Speed World seine Server am 14. Juli 2015 schließen würde. Dies geschah auch wie vorausgesagt. Wir vermissen Need for Speed: World.

Need for Speed: Hot Pursuit (2010)

Need for Speed: Hot Pursuit (2010) - Polizeiwagen
Need for Speed: Hot Pursuit setzt wieder verstärkt auf Verfolgungsjagden mit der Polizei

Need for Speed: Hot Pursuit wurde am 16. November 2010 von Electronic Arts veröffentlicht. Anstatt auf das Tuning der Fahrzeuge konzentriert sich dieser Teil mehr auf illegale Rennen und Verfolgungsjagden mit bzw. gegen die Cops.

Es gibt über 60 Autos zur Auswahl, jedoch sind einige nur exklusiv für die jeweilige Partei. Das Rennspiel findet in einem fiktiven ländlichen Gebiet namens Seacrest County statt, welches mit der "Free Roam Funktion" frei erkundet werden kann. Hot Pursuit bietet auch viele Waffen (eine Neuerung die es in den vorherigen Teilen noch nicht gab). Dieser Teil der Reihe hat einige der besten Bewertungen der Serie erhalten.

Shift 2: Unleashed (2011)

Shift 2: Unleashed (2011) - Realistisches Rennen
Shift 2: Unleashed ist eine Arcade-Rennspiel-Simulation

Die Fortsetzung zu Need for Speed: Shift - Shift 2: Unleashed wurde am 29. März 2011 veröffentlicht. Shift 2 enthält die Autolog-Funktion, die in Hot Pursuit eingeführt wurde. Es beinhaltet auch Funktionen wie Nachtrennen, eine Helmkamera und einen tieferen Karrieremodus. Shift 2 bietet mehr als 140 Fahrzeuge und es gibt auch 40 reale Orte wie Bathurst oder Spa-Francorchamps.

SHIFT 2 ist damals eigentlich ein kleines Meisterwerk gewesen. Die Fahrphysik und das Handling funktionieren auch heute noch hervorragend. Ok, es gibt auch einige grafische Mängel, flackernde Texturen, falsch platzierte Schatten, etc. Dies sind jedoch alles nur kleine Fehler im Vergleich zu einem insgesamt tollen Rennspiel!

Need for Speed: The Run (2011)

Need for Speed: The Run (2011) - Rennfahrt: Corvette gegen Lamborghini
Need for Speed: The Run - Corvette vs Lamborghini

Need for Speed: The Run wurde am 15. November 2011 veröffentlicht. Das Spiel setzte das Street-Racing Gameplay von einigen früheren Titeln fort, mit einer Geschichte die auf ein Rennen quer durch die Vereinigten Staaten von San Francisco nach New York basiert.
Das Spiel bietet Quick-Time-Events bei denen die Spieler, zum ersten Mal in der NFS-Geschichte, ihre Autos verlassen können. The Run läuft unter der Frostbite 2-Engine von DICE (Battlefield).

The Run verwendet eine große Auswahl an realen Fahrzeugen, die mit visuellen Upgrades verändert werden können. Ein XP(Erfahrungspunkte)-System wird zum Entsperren von Autos und Events verwendet.

Need for Speed: Most Wanted (2012)

Need for Speed: Most Wanted (2012) - Verfogungsjagd
Need for Speed: Most Wanted (2012) - Die Cops machen es euch nicht leicht

Need for Speed: Most Wanted wurde vom britischen Spieleentwickler Criterion Games (Burnout Serie) entwickelt und am 30. Oktober 2012 veröffentlicht. Most Wanted 2012 bietet ein Open-World-Rennspiel-Erlebnis, bei dem die meisten Autos im Spiel von Anfang an verfügbar sind, jedoch an unterschiedlichen Orten versteckt sind.

Es gibt keine Story und auch keine optische Anpassungsmöglichkeiten für die Fahrzeuge. Doch Performance-Upgrades, wie zum Beispiel Fahrgestelle, Reifen, Lachgas und Karosserie, sind für alle Autos im Spiel verfügbar. Meilensteine und Errungenschaften werden durch eine Vielzahl von Möglichkeiten wie zum Beispiel durch Abschluss von Rennen und Durchbrechen von Werbetafeln erreicht.

Need for Speed: Rivals (2013)

Need for Speed: Rivals (2013)
Need for Speed: Rivals sorgt ebenfalls für Action mit der Polizei

Need for Speed: Rivals wurde von Ghost Games, in Zusammenarbeit mit Criterion Games entwickelt und erschien im Jahr 2013. Es läuft auf DICEs Frostbite 3 Engine. Es basiert auf das gleiche Grundkonzept wie Need for Speed: Hot Pursuit, jedoch mit neuen Features wie dem AllDrive-System und mehreren Verfolgungstechniken.

Rivals ist ein makelloses Need for Speed-Spiel. Die Polizei ist aggressiv, die Straßen und Umgebungen sind schön, die Personalisierungsoptionen haben eine Menge Tiefe. Die Auto-Liste ist pro-exotisch und verfügt über die neuesten Automodelle aus aller Welt.

Need for Speed (2015)

Need for Speed 2015 - Das Heck von einem Porsche
Need for Speed 2015 - Ein Porsche darf natürlich in keiner Garage fehlen

Am 3. November 2015 wurde der Neustart des Need for Speed-Franchise veröffentlicht. Sicher, es gibt ein paar Probleme, das Spiel ist nicht perfekt, aber die tollen Anpassungsmöglichkeiten, das großartige Progressionssystem und die großartige Grafik. Ein gelungener Neustart der Serie.

Ach und fast hätten wir es vergessen: Das Driften macht hier so unglaublich viel Spaß!

Need for Speed: No Limits (2015)

Need for Speed: No Limits wurde 2015 für iOS und Android veröffentlicht. Es ist der erste Originaltitel der Reihe, der exklusiv für mobile Geräte entwickelt wurde. Den alle früheren Veröffentlichungen waren bloß Portierungen von bereits vorhandenen Spielen.

No Limits bietet einen Tag und Nacht Wechsel. Diverse Anpassungsmöglichkeiten für eure Fahrzeuge und einen fairen Mehrspielermodus.

Need for Speed: Payback (2017)

Need for Speed Payback (2017) - Eine Rennfahrt bei Nacht
Need for Speed: Payback der aktuellste Teil der NFS-Serie

Der aktuelle Teil der Serie: Payback, wurde im November 2017 für Gaming PC's, PlayStation 4 und Xbox One (Xbox One X) veröffentlicht. Im Gegensatz zum vorherigen Titel hat dieser Teil einen Offline-Einzelspieler-Modus. Außerdem stehen euch auch Offroad-Fahrzeuge zur Verfügung. Erwartet jedoch kein Rally Spiel, denn Payback ist, trotz den Offroad-Aspekten, noch immer ein Arcade-Rennspiel.

 

Mehr Informationen zu Need for Speed: Payback

Need for Speed der Film

Need for Speed: Film - Action-Szene
Need for Speed - Action-Szene aus dem Film

Die Filmportierung von Need for Speed ist ein US-amerikanischer Action-Thriller-Film aus dem Jahr 2014. Der Film handelt von dem Straßenrennfahrer Tobey Marshall, der von seinem Kontrahenten Dino Brewster, betrogen worden ist. Dino rammt bei einem illegalen Rennen, einen Freund von Paul. Dieser Freund verstirbt bei diesem Unfall, Dino fluchtet und Paul wird, als einziger Beteiligter am Unfall, als schuldig gesprochen. Nach dem Aufenthalt im Gefängnis, macht sich Paul auf, sich an Dino zu rächen.

Need for Speed der Film erhielt eher negative Kritiken von den Fachmagazinen,  jedoch eine positive Resonanz von Publikum und spielte 203 Millionen Dollar ein. Natürlich ist auch eine DVD- und BluRay-Version verfügbar.

Abschließende Wörter

Von extrem illegalen Straßenrennen bis hin zu legitimen Streckenfahrten, Need for Speed hat eine lange Geschichte, die sich über 20 Jahre erstreckt. Wenn es um ikonische Franchises geht, ist Need for Speed einer der Klassiker aller Zeiten. Und wir sind uns sicher, dass diese Rennspiel-Serie, das Ende noch lange nicht erreicht hat.

Wir freuen uns schon jetzt auf kommende Games der Reihe sowie weiterhin spannende Rennen mit Need for Speed.